Finale ADAC MX-Masters Youngster-Cup in Gaildorf

Dieses Wochenende ging es zum letzten ADAC MX-Masters Youngster-Cup Race nach Gaildorf. Leider kam ich an diesem Wochenende überhaupt nicht mit der Strecke zurecht. Schon beim freien Training fand ich keinen Rhythmus und keine Spur. Im Zeittraining das gleiche Spiel. Mit Platz 22 mußte ich dann natürlich in das Last-Chance Rennen. Mein Start im Last-Chance Race war gar nicht mal so schlecht. Als 6. ging ich in die 1. Runde. Dann jedoch wieder das gleiche Spiel. Ich fand keinen Rhythmus und ich kam mir vor als wenn ich zum 1. Mal auf dem Bike sitzen würde. Runde für Runde verlor ich Plätze und konnte dann auch nur als 18. das Rennen beenden. Ein Wochenende komplett zum Abhaken.

Kein Finale und kein Race am Sonntag – so hatte ich mir das wirklich nicht vorgestellt!

Jetzt geht es in 2 Wochen zum letzten DM MX 2 Rennen nach Lugau und hoffe dort wieder ein gutes Ergebnis einzufahren. Dann ist die Saison für dieses Jahr auch schon beendet.



Cross Finals 2015 in Mühlhausen

CF2015_Logo_Monster_ort_datum

An diesem Wochenende ging es nach Mühlhausen zum Cross Finals 2015

Ich ging für den Südwest-Cup in der Klasse MX 2 an den Start. Am Samstag wurden 2 freie Trainings und das Zeittraining gefahren. Im freien Training konnte ich jeweils Platz 2/3 und im Zeittraining die 3. Position herausfahren. Mit Platz 3 im Zeittraining hatte ich mich gleichzeitig für das Half-Pro-Finale qualifiziert. Da im Half-Pro-Finale jedoch die 250 iger mit den 450 iger gemeinsam an den Start gehen war die Chance relativ gering einen guten Platz zu erzielen und so nutzte ich dieses Rennen nur als zusätzliches Start-Training.

Am Sonntag standen dann die 40 besten MX2-Piloten der Amateur-Klassen am Start zum 1. Lauf des Cross-Finals 2015. Mein Start war ganz gut. Auf Position 3 ging es in die 1. Runde. Nach kurzer Zeit konnte ich am 2.Platzierten vorbeiziehen und beendete das Rennen auch auf Platz 2. Im 2. Lauf hatte ich einen super Start – das Rennen wurde jedoch nach 2 Runden wegen eines Sturzes abgebrochen – also Neustart. Mein Start war dieses Mal leider nicht so gut. Position 5. Der 1.Platzierte und 3.Platzierte aus Lauf 1 fiel jedoch während des Rennens aus. Zwischenzeitlich hatte ich mich auf Position 4 vorgearbeitet. Allerdings begann ich während des Rennens bereits zu rechnen. Platz 4 bedeutete für mich Gesamtplatz 1 und somit Sieger der Klasse MX 2! Somit fuhr ich sicher Platz 4 ins Ziel sicherte mir den Gesamtsieg in der Klasse MX 2. Ich war überglücklich.

In der Gesamt-Mannschafts-Wertung konnte sich der Südwest-Cup dieses Jahr von Platz 14 auf Platz 6 verbessern. Top Leistung und ein wirklich zufriedenstellendes Ergebnis in diesem Jahr!

Crossfinal 1 Crossfinal2 Crossfinal3

Vielen Dank an Florian Reinhold und Nadja, an Kevin Mikus und Tamara, an alle Sponsoren sowie ein ganz besonderer Dank an meine Eltern für die tolle Unterstützung!

 




Youngster-Cup Lichtenvoorde/Niederlande 15./16. August

Am Wochenende ging es zum ADAC MX Youngster-Cup nach  Lichtenvoorde. Als 17. im Zeittraining konnte ich mich direkt für das Finale am Sonntag qualifizieren. Es waren viele schneller Belgier/Holländer am Start – so dass ich über die direkte Quali sehr glücklich war. Am Samstag Nacht begann es zu regnen und es hörte auch den ganzen Sonntag mit dem Regen nicht auf. Die Strecke war in einem kritischen Zustand.
Im 1. Lauf konnte ich leider nur bis auf Platz 27 vorfahren. In der Klasse 85 ccm wurde der 2. Lauf aus Sicherheitsgründen abgesagt. Die Klassen Youngster-Cup und Masters gingen an den Start. Im 2. Lauf stürzte ich 2 x und hatte Probleme mit der Kupplung, so dass ich während des Rennens an die Box fahren mußte. Als 23. konnte ich den 2. Lauf beenden – war mit dem Ergebnis allerdings nicht ganz zufrieden. Die Streckenverhältnisse waren sehr schwierig und ich kam mit diesen Bedingungen nicht wirklich zurecht.
Lichtenvoorde 1 Lichtenvoorde2 Lichtenvoorde3 Lichtenvoorde4 Lichtenvoorde5 Nico Lichtenvoorde


Youngster-Cup in Ried/Österreich 08./09. August

An diesem Wochenende ging es nach Österreich zum ADAC MX Masters Youngster-Cup nach Ried.
Im Zeittraining  konnte ich leider nur Platz 18 erzielen und mußte daher in das Last-Chance-Race. Mein Start war sehr schlecht – allerdings stellte sich später heraus dass an meinem Bike die Kupplung defekt war und deshalb ein guter Start nicht möglich war. Nach der ersten Runde lag ich auf Platz 15 und konnte mich bis zum Ende noch bis auf Platz 7 vorarbeiten. Allerdings bedeutete das – nur 1. Ersatzfahrer für das Finale am Sonntag.
Im 1. Lauf am Sonntag konnte ich leider nicht an den Start – alle qualifizierten Fahrer waren anwesend. Im 2. Lauf durfte ich dann starten. Allerdings war meine Startposition nicht gerade die “Beste” da ich als 39. Fahrer an das Startgatter mußte. Ich konnte mich dennoch bis zum Ende des Rennens bis auf Platz 24 vorarbeiten und war damit einigermaßen zufrieden.


Youngster-Cup in Tensfeld am 18./19. Juli 2015

Dieses Wochenende ging es zum knapp 700 km entfernten ADAC MX Masters Youngster Cup nach Tensfeld in den hohen Norden.
Das Wochenende fing sehr schlecht an. Mein Rennbike – frisch von der Reparatur zurück – ging nach der 1. Runde im Freien Training bereits wieder kaputt. Ich war total sauer. Mit dem Trainingsbike hatte ich in dem tiefen Sand relativ wenig Chancen. Im Zeittraining konnte ich daher leider auch nur Platz 18 einfahren – dies bedeutete Last-Chance Race.
Doch alles kam anders. Im Last-Chance Race konnte ich tatsächlich als Sieger über die Ziellinie fahren und hatte mich für das Finale am Sonntag qualifiziert – und das mit dem Trainingsbike (kein Tuning – nur Standard)
Am Sonntag im 1. Lauf erwischte ich einen relativ guten Start aber nach ca. 10 Meter auf der Geraden waren bereits alle anderen Fahrer schon vorne in der ersten Kurve. Da jedoch einige Fahrer zu Boden gingen konnte ich mich irgendwie relativ gut nach vorne arbeiten. Und zum Renn-Ende (Rennabbruch nach knapp 20 Min.) konnte ich tatsächlich als 19. über die Ziellinie fahren. Meine ersten 2 Punkte im Youngster-Cup – ich war soooo happy!
Im 2. Lauf klappte es allerdings nicht ganz so gut. Ich überquerte als 30. die Ziellinie. Mit einem 25. Gesamtplatz und 2 Punkten war ich an diesem Wochenende mehr als zufrieden.


DM MX 2 in Vellahn am 12. Juli 2015

Dieses Wochenende fand der vorletzte Lauf zu DM MX 2 in Vellahn statt. Ich muß sagen, dies war die 1. Strecke in dieser Saison, die tatsächlich DM tauglich war. Alles war top vorbereitet, die Strecke top bewässert, top hergerichtet und nicht so eng wie die vorherigen Strecken. Ich freute mich riesig auf ein tolles Renn-Wochenende.
Über 40 Starter waren an diesem Wochenende für das Rennen gemeldet.
Im freien Training machte ich mich zuerst mit der Strecke vertraut, allerdings sprang mein Motorrad im Vorstart nicht an und wir mußten es anschieben.
Im Zeittraining hatten wir wieder Schwierigkeiten mit dem Bike – es wollte einfach nicht anspringen. Alle Fahrer waren bereits schon auf der Strecke und ich versuchte noch immer mein Motorrad anzutreten. Vergeblich!! Wieder mußten wir mein Motorrad anschieben. Dann ging es endlich auf die Strecke. Ich konnte sofort gute Zeiten fahren und nach ca. 4 gefahrenen Runden stand ich bereits auf Pos. 16 im Zeittraining. In der nächsten Runden kam dann alles anders als geplant. Das Bike ging aus und nicht mehr an und der Tag war für mich somit beendet.
Nach Ablauf des Zeittraining mußte ich mein Bike von der Strecke schieben und konnte auch an den Rennen nicht teilnehmen.
Resultat = 650 km Hinfahrt u. 650 km Heimfahrt an einem Wochenende, kaputtes Bike, kein gefahrenes Rennen und somit auch keine Punkte!
Enttäuschung pur!
Jetzt kann ich nur hoffen, dass  bis zum nächsten Wochenende für den ADAC MX Masters Youngster Cup in Tensfeld mein Bike wieder läuft.


4. Lauf Youngster-Cup in Aichwald

Dieses Wochenende ging es nach Aichwald zum 4. Lauf ADAC MX-Masters Youngster-Cup.

Die Strecke in Aichwald ist eine sehr schnelle Strecke und gehört nicht gerade zu meinen Lieblingsstrecken. Vor dem Quali begann es jedoch zu regnen – das verschaffte mir wiederum einen Vorteil. Ich fahre lieber auf anspruchsvolleren Strecken und im Matsch als auf Vollgas-Strecken.

Solange die Strecke nass und rutschig war lag ich im Quali auf Platz 12. Die Strecke trocknete aber von Runde zu Runde mehr ab und die anderen Fahrer wurden dadurch wieder schneller. Nach meiner letzten Quali-Runde lag ich immer noch auf Pos. 12 – aber es waren noch einige Fahrer auf der inzwischen komplett abgetrockneten Strecke unterwegs. Jetzt begann das Zittern – wie vermutet rutschte ich noch mehrere Plätze nach unten – Platz 17 – das bedeutete letzter Platz zur direkten Quali!

Im 1. Lauf hatte ich einen relativ guten Start wurde allerdings eingeklemmt und rutschte weit nach hinten. In der 1. Runde ging ich dann auch noch zu Boden und musste als Letzter das Rennen wieder aufnehmen. Auf Platz 34 konnte ich den 1. Lauf beenden.

Im 2. Lauf  sollte alles besser werden. Beim  2.Start stürzte ein Fahrer  direkt vor mir und ich wurde komplett ausgebremst. Wieder als letzter versuchte ich Anschluss an das Fahrerfeld zu bekommen. Dann ging ich abermals zu Boden und das komplette Fahrerfeld hatte bereits eine 1/2 bis 1 Runde Vorsprung. Ich fuhr das Rennen zu Ende, konnte  das Rennen aber wieder nur auf Platz 34 beenden. Die direkte Quali war an diesem Wochenende leider das einzige Erfolgserlebnis.

Aichwald 1 2015 Aichwald 2 2015 Aichwald 3 2015 Aichwald4 2015 Aichwald6 2015 Aichwald7 2015 Aichwald8 2015

 



SWC/RLP Ettringen am 21.06.2015

Beide Rennläufe in Ettringen konnte ich mit Platz 1 beenden. Derzeit stehe ich auf Platz 2 beim SWC (an 2 Rennen nicht gestartet, da Überschneidungen mit DM/bzw. Youngster-Cup) und beim RLP ebenfalls auf Platz 2.

Ettringen 2015 Ettringen3 2015

Ettringen4 2015